Noch ne Runde

04.06.2016 00:52

Heute war ich noch eine Runde rennen. Hatte Lust und bin nochmal gut 55 Minuten gerannt. Zum Ende hin war es aber dann mühsam, aber ich habe durchgehalten. Wenn man es mal mit meiner Laufstrecke in Österreich vergleicht, so fällt auf, dass es hier mental anstrengender ist. Man läuft nicht schön geschützt im Auwald am Fluss, sondern über freies Land, wo man den Elementen weitaus mehr ausgesetzt ist. Die Sonne brennt runter, der Wind bläst übers Land und alles erscheint weit weg, weil es so flach ist. In den Bergen erscheint alles näher zusammengerückt. Ich habe mich da oft verschätzt und war verwundert, wenn ein Verkehrsschild die Entfernungen angezeigt hat. Mir kam das in den Tälern oft sehr viel näher vor.

Wie auch immer, danach hatte ich Hunger und es gab Erdbeeren, schüsselweise Wildkräuter und Salat, etwas Rohmilchbutter und etwas später nach eine Gitarrensession noch angetrockentes Hühnchen. Das schmeckt ja meist erst, wenn es kurz vor, oder sogar schon über das Verfallsdatum ist. Man wundert sich da eh, was da für Warnhinweise auf der Verpackung stehen. Ich glaub die haben da echt Angst vor Keimen. Na was solls und was will man machen? Irgendwas muss man ja essen.

Übrigens: morgen, bzw. heute, sind ja die Erfurter Rohkosttage. Fährt da einer hin? Ich hatte überlegt, Sonnabend hinzufahren, es geht ja bis um 21.00 Uhr. Aber jetzt bin ich mir unschlüssig, weil ein befreundetes Pärchen nicht geht und ich da auch keinen Bock habe, alleine rumzugeistern.